Historie

Am 01. Mai 1854 erhält Johann Andreas Paul Hilpert die Konzession als Rotgießermeister in Nürnberg.

11 Jahre später erweitert der Nürnberger Magistrat die Konzession auf die fabrikmäßige Herstellung von Metall- Eisen- Stahl- und Kompositionswaren aller Art. Aufgrund dieser Konzession wird die Messing- und Metallwarenfabrik J.A. Hilpert gegründet.

Nach dem Tod von Johann Andreas Paul Hilpert erfolgt im Jahr 1889 die Gründung der Armaturen- und Maschinenfabrik AG (AMAG), vormals J. A. Hilpert durch seine Witwe Anna-Maria Hilpert.

1891 Die Söhne des Firmengründers August und Jean Hilpert übernehmen das Installationsgeschäft Hinterer Bergauer Platz 8 der AMAG und führen es unter dem Namen „August & Jean Hilpert“ fort. In einer Zeitungsanzeige vom 04. Nov. 1891 bewerben die beiden Brüder das Geschäftsfeld der Firma als „Etablissement für Gas- und Wasserleitungen“.

1963 Aufbau des Geschäftsbereiches Klärwerkstechnik neben den traditionellen Geschäftsfeldern für Gas-, Wasser-, Heizungs- und Sanitärtechnik.

Im Jahr 1981 tritt die Strabag-Bau AG, Köln als Gesellschafter neben Ludwig Hilpert jun. in das Unternehmen ein. 1984 verlässt Ludwig Hilpert jun. die Firma und die Strabag-Bau AG, Köln übernimmt bis 1986 alle Firmenanteile.

1997 Gründung der Einzelgesellschaften Sanitär- und Heizungstechnik GmbH, Klärwerkstechnik GmbH und Rohrleitungsbau GmbH als Tochtergesellschaft der August & Jean Hilpert GmbH & Co. KG.

Siegfried Roth übernimmt 1998 die Sanitär- und Heizungstechnik GmbH und die Klärwerkstechnik GmbH.

2004 Feier mit Festschrift anlässlich des 150 jährigen Firmenjubiläums der August & Jean Hilpert in Nürnberg.

2007/2008 Ausscheiden von Siegfried Roth aus den Firmen. Übergabe der Einzelgesellschaften an die neuen Gesellschafter.

Stefan Scherm wird 2008 Alleingesellschafter der August & Jean Hilpert Klärwerkstechnik GmbH.

Unsere Leistungen